SC Berchum/Garenfeld 53/74

E2-Jugend - Saison 2017/2018

 
 

Torhüter:

Sam Böcker (gelb), Samuel Morando (grün)

Spieler von links nach rechts:

Noah Zylka, Leon Scheuermann, Luan Sahiti, Yusuf Tekin, Emre Özen, Salvatore Morando, Noah Kural, Romy Seelig, Lucian Michels, Joscha May, Cedrick Sieberling

Es fehlt: Max Gerecke


Die E2-Jugend auf Fussball.de

-> hier geht es zur E-Junioren Kreisliga B

 



Trainingszeiten

 

Montags

17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

 

 

Freitags

16:30 Uhr bis 18:00 Uhr 

 

 


Trainer/Mannschaftsverantwortlicher

Trainer:                          Adem Özen                 Tel.: 0176/31631833

                                      oezenbey@gmail.com

 

Trainer:                          Vincenzo Morando        Tel.: 0152/22620558 

                                      vincenzomorando620@gmail.com

                     

Co-Trainer:                                                      Tel.:



Zweiter Platz beim Turnier in Amelunxen – Die E2 genießt ein tolles Gemeinschaftserlebnis

 

Am Pfingstwochenende machte sich die gesamte Jugend des SC Berchum-Garenfeld auf den Weg ins Weser-Bergland. Bei idealen äußeren Verhältnissen schaffte es das junge Team nicht nur auf den zweiten Platz sondern freute sich auch über ein harmonisches Erlebnis mit den anderen Jugendmannschaften.

Angereist im Verlauf des Freitagnachmittages wurden zunächst die Zelte bezogen, die Schlafsäcke ausgepackt und die Bälle getestet. Im Verlauf des Abends versorgten die mitgereisten Eltern alle Kicker mit einem großen Grillfest. Das Trainerteam beendete den ersten Abend deutlich zu früh, rief den Kader schon gegen 23 Uhr in das Gemeinschaftszelt und verordnete Bettruhe – die dann auch irgendwann eintrat. Bereits um 9:15 stand das erste Turnierspiel gegen unsere Erste an. Eine deutliche 0:6 – Klatsche ließ die Kicker das lange wachbleiben bereuen ;-) Allerdings war es auch ein Weckruf: Es sollte am ersten Turniertag die einzige Niederlage bleiben. Es folgten nämlich Siege gegen Salzufflen (2:0), Boffzen (1:0) ein torloses Remis gegen Neuruhrort, danach deutliche Siege gegen Amelunxen I (3:0) und II (1:0) sowie ein 4:0 gegen Luthe. Nach der notwendigen Dusche wurde wieder gegrillt und zum großen Teil das DFB-Pokalendspiel auf Großleinwand und zusammen mit den anderen Teams geschaut.

Nach einer richtig kalten Nacht waren die Kicker am nächsten Morgen deutlich erfrischt. Gegen Salzufflen gab es einen klaren 5:0-Sieg, das anschließende 1:0 gegen Boffzen war hochverdient und schwer erkämpft. Gegen Neuruhrort gab es mit 0:1 einen kleinen Dämpfer, der sich mit dem 0:0 gegen schwer kämpfende Amelunxener I nur geringfügig ausbügeln ließ. Danach war das Team aber wieder in der Spur und besiegte Luthe (3:0) und Amelunxen II mit 6:0. Im abschließenden Turnierspiel war die erste Mannschaft des SC Berchum Garenfeld erneut eine Nummer zu groß und es gab eine knappe 0:2-Niederlage.

Stolz und verdient nahm das Team seine Medaillen und den zweitgrößten Henkelpott entgegen. Den großen von der E1 gewonnenen Wanderpokal werden sie dann hoffentlich im nächsten Jahr verteidigen!

Die Mannschaft:

Sam und Samuel im Tor

Überall auf dem Platz erfolgreich unterwegs waren:

Luan, Emre, Leon, Noah K., Noah Z., Ceddi, Joscha, Lucian, Salvo, Romy

 

Es war ein tolles Wochenende! Nicht nur das Team hatte Spaß, sondern die ganze Garenfelder Gruppe wuchs weiter zusammen. Mit Spannung und lauten Anfeuerungsrufen wurde jedes Spiel begleitet. Nicht nur das der eigenen Mannschaft sondern auch Spiele aller anderen. Wir haben an diesem Wochenende nicht nur in sich funktionierende Mannschaften gesehen, sondern v.a. auch einen Verein, der sich durch Gemeinschaft und Zusammenhalt definiert! So macht es richtig Spaß und auch das sollen die Kinder neben allen sportlichen Wettkämpfen kennen lernen dürfen!


Sieg am letzten Spieltag bringt tatsächlich noch den Titel!!!

 

Das engste Spiel der Rückrunde, der definitiv stärkste Gegner, die E2 des SC Berchum Garenfeld rockt die Liga bis zum Ende der Saison und holt sich den Titel!

 

Nur ein Sieg konnte dem Team des Trainerteams Morando/Özen helfen, um tatsächlich den Durchmarsch zu schaffen und nach dem ersten Platz in der Qualifikationsrunde sofort den Titel der Kreisliga B zu erringen. Der Gegner war bärenstark und es entwickelte sich von Beginn an ein Spiel zum mit der Zunge schnalzen. Ersten Offensivaktionen der Hagener setzte der SuS heftige Nadelstiche entgegen. Bereits in der dritten Spielminute ging Volmarstein mit 0:1 in Führung. Kurz darauf bewahrte der heute megastark agierende Keeper Sam den SC vor einem frühen 0:2. Romy hatte auf der anderen Seite einen ersten richtig gefährlichen Abschluß, verfehlte aber mit ihrem Schuß das Tor. In der achten Minute setzte Romy dann mit einem Sahnepass Ceddi in Szene, der das Leder unhaltbar in die Maschen zum 1:1 nagelte. Der SC setzte sofort nach und nutzte seine Drangphase. Dreimal scheiterten die Berchumer an der Latte, ein toller Kopfball von Salvo verfehlte knapp das Tor.  Ein etwas fragwürdiger Elfmeter brachte die Hagener in Front: Den Schuss von Noah konnte der gegnerische Keeper stark parieren, gegen den wuchtigen Nachschuss von Yusuf war er allerdings machtlos. 2:1! (16.) Der Gast war geschockt und fand nicht mehr in die Spur. Die jungen Garenfelder hatten Blut geleckt und spielten weiter beherzt nach vorne. Das schönste Tor der Halbserie war der verdiente Lohn: In Linksaußenpostion in Höhe der Mittellinie, nahm sich Leon ein Herz, ein kurzer Blick, ein strammer Strahl und das Leder senkte sich unhaltbar in die Maschen! Mit 3:1 (17.) ging es in die Pause, da Keeper Sam noch zweimal den Anschlusstreffer verhindern konnte!

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war es wieder Sam, der zunächst das zweite Gegentor verhinderte. Als sich aber der gegnerische Stürmer gegen die Hagener Hintermannschaft durchsetzte und platziert abschloss, war auch er machtlos, 3:2 in der 27. Minute. Es wurde richtig spannend. Den Gästen fehlte nur noch ein Tor. Die Garenfelder verteidigten aber mit Mann und Maus, zu gefährlichen Abschlüssen kamen die Gäste kaum noch. Die Defensive stand. Leider versäumten es die Hagener aber, gute Konterchancen zu nutzen. So blieb es bis zum Ende spannend. Die Uhr tickte richtig langsam runter, dann war es geschafft. Der Titel war erreicht!

Die Mannschaft:

Keeper Sam: insgesamt eine Wahnsinnshalbserie, hielt heute gerade auch in der Schlussphase den Sieg fest

Keeper Samuel: starke Paraden, souveräner Spielaufbau, Ruhe auf der Linie

Beide Torhüter sind 1a-Torhüter!

Noah Z.: unaufgeregter Defensivstabilisator mit super Stellungsspiel, drischt die Murmel auch im Notfall mal auf die Tribüne

Emre: zuletzt angeschlagener Flügelflitzer, gerade in den letzten Wochen mit Leistungsexplosion

Joscha: wann immer er gebraucht wird, steht er defensiv seinen Mann, hat seinen Torriecher gefunden

Leon: grandioser Linksfuß, Mann der schönsten Tore

Yusuf: unverzichtbarer Defensivmann mit feiner Technik, Cleverness und gutem Auge

Romy: meist Dreh- und Angelpunkt, Kämpferin mit großem Herz und süchtig nach Erfolgen

Luan: der Tiger des Teams, beißt sich an jeden Spielmacher und zermürbt ihn

Ceddi: Rakete des Teams, gefährliche Abschlüsse, Ruhepol

Salvo: immer fleißiges Wusel, läuft an, kämpft, gibt immer alles, belohnt sich (noch) mit zu wenigen Toren

Lucian: Mister 100% Einsatz, läuft ohne Ende und packt schon mal die Grätsche aus

Noah K.: Schüsse aus der Distanz sind seine Spezialität, Goalgetter und immer anspielbar

 

Coach Vincenzo Morando: Der Vesuv an der Linie. Großer, emotionaler Motivator, Gespür für taktische Finessen.

Coach Adem Özen: Ruhepol des Trainerteams, Sensibilität in kniffligen Situationen, findet immer die richtige Ansprache, Taktikfuchs

Torwart-Trainer Markus Böcker: immer gut gelaunt und mit feinen Ideen, die Keeper profitieren enorm von seiner Arbeit

 

An dieser Stelle möchte ich mich – sicherlich im Namen der gesamten Elternschaft – bei den Trainern bedanken! Mit großem Herz und Motivation, zeitlichem Aufwand und trotzdem immer voll bei der Sache stehen sie für unsere Kinder bei Wind und Wetter, bei Training, Turnier oder Spiel auf dem Platz und leisten hervorragende Arbeit. Mit Fingerspitzengefühl und Sensibilität gehen sie auf jeden einzelnen Kicker ein!

So macht der Sport Spaß

 

Euer Mattin


Drei Punkte nach starkem Spiel in Sprockhövel

 

Die E2 des SC Berchum Garenfeld wurde im zehnten Spiel der Saison enorm gefordert und kam durch eine starke, kämpferische Leitung zu am Ende drei verdienten Punkten!

 

Bei idealen äußeren Bedingungen machte sich das Team der Trainer Morando / Özen daran, den Aufwärtstrend des letzten Spiels zu bestätigen. Es entwickelte sich von Beginn an eine enorm temporeiche Partie. Spielstark und kombinationssicher legte das Team los wie die Feuerwehr. Bereits nach 5 Minuten stand es 2:0; Romy brachte Leon ideal in Position und der Linksfuss des Teams nagelte das Leder mit rechts in die Maschen. Eine Traumkombination über Salvo und Emre veredelte Romy nach Zuckerpass von Emre zum 2:0. Salvo ließ die Chance zum 3:0 leider aus und nagelte das Leder knapp am Pfosten vorbei. Stattdessen gelang den Gastgebern nach einer sehenswerten Kombination der Anschluss zum 1:2. Im Folgenden wog das Spiel hin und her. Keeper Samuel war zur Stelle, auf der Gegenseite verzog der heute wieder emsige Emre. Mitte der ersten Halbzeit erarbeitete sich Sprockhövel bessere Spielanteile und konnte zum 2:2 ausgleichen. Das Trainerduo setzte Kämpfer Luan auf den Spielmacher des Gastgebers an und hatte damit ein glückliches Händchen: Luan machte ein super Spiel und das Heimteam verlor dadurch an Durchschlagskraft. Dank eines erneuten Treffers von Romy ging es mit 3:2 zum Pausentee.

Den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen die Hagener, der Gastgeber kam zu einigen gefährlichen Abschlüssen. Samuel hielt, was zu halten war, die Latte verhinderte den Ausgleich und zwei Abschlüsse zischten an Pfosten und Latte vorbei. In der 38. Minute krönte Emre seine herausragende Leistung mit einem Wahnsinnshammer in den langen Winkel – 4:2. Innerhalb von 3 Minuten erhöhten Romy und Lucian auf 6:2. Das Spiel war entschieden. Vielleicht etwas eigensinnig tanzte Romy kurz vor Schluss die gegnerische Abwehr aus und belohnte sich mit dem vierten Tor zum 7:2. Ein Sahnehäubchen und den Beweis für eine funktionierende Mannschaft gab es zum Schluß: Salvo schickte mit einem Sahnepass den durchstartenden Leon, der geschmeidig den gegnerischen Schnapper umkurvte, statt dann aber selber den Abschluss zu suchen, den Kopf hochnahm und uneigennützig auf den besser postierten Lucian passte, der den Ball zum 8:2 Endstand in die Maschen nagelte.

Im Interview nach dem Spiel stellte sich Trainer Morando den Fragen und gab zu jedem Spieler mit feuchten Augen seinen Kommentar ab:

Keeper Samuel hielt in der entscheidenden Phase mit seinen Paraden das Team in der Spur

Luan hing wie ein Pitbull am gegnerischen Spielmacher

Yussuf hat hinten nach Verletzungspause erste Sahne gespielt

Emre (1 Tor) zeigte eine tadellose Leistung mit offensiven Sahnestücken

Leon (1) war mal wieder der Fels in der Brandung

Ceddi biss sich in jeden Zweikampf

Joscha rührte den Beton an und blieb heute mal ohne eigene Bude

Lucian  (2)zeigte unermüdlichen Einsatz und sprang als Goalgetter für Joscha in die Bresche

Romys (4) Leistung war knapp an der Superlative

Salvo war heute Hans-Dampf-in-allen-Gassen, zeigte ein grandioses Spiel und passte die Murmel immer im richtigen Moment

Verdienter Arbeitssieg gegen TSG Sprockhövel III

 

Im neunten Spiel der achte Sieg – Berchum Garenfelds E2 ist wieder in der Spur

 

Ideale Wetterbedingungen, volle Zuschauerränge! Die E2 war nach der vergangenen Niederlage hochmotiviert und spielte wie immer in den ersten Minuten volles Rohr nach vorne. Erste Chancen blieben leider ungenutzt. Noah Z. hatte Pech, dass sein Hammer aus der zweiten Reihe knapp neben das Tor zischte (4.). Pechvogel der Anfangsphase war Emre, der gleich zweimal in aussichtsreicher Position im letzten Moment gestoppt wurde und einmal den Pfosten traf. Danach kam der Gast besser ins Spiel und zu eigenen Abschlüssen – Keeper Samuel war jedoch jedes Mal sicher zur Stelle, warf sich mit gespreizten Beinen mutig in jeden Schuss und hielt den Kasten sauber. Nach einer Viertelstunde servierte Emre eine Sahneecke und Joscha – inzwischen fast Goalgetter vom Dienst – jagte das Leder  zur Führung in die Maschen. Das brachte den nötigen Schub bis zum Ende der ersten Hälfte: Emre und Romy erkannten bei der nächsten Ecke den wunden Punkt der Gäste; der Eckball kam scharf auf den ersten Pfosten, Romy lief glänzend ein und spitzelte das Leder ins kurze Eck (15.). Slapstickmomente in der nächsten Minute: Salvo nagelte einen Schuss an die Latte, Noah K. hatte im Nachschuss das gleiche Pech. Romy drückte im dritten Nachschuss den Ball zum 3:0 über die Linie. (16.) Mit dem Pausenpfiff erhöhte Leon mit einem sehenswerten Drehschuss aus 16 Metern auf 4:0 – das schönste Tor des Tages.

Die zweite Hälfte verlief recht ausgeglichen. Die Mannschaft von den Trainern Morando / Özen fand nicht mehr in die gewohnte Spur, zeigte aber immer mal in Ansätzen, was in ihr steckt. Lucian ließ einige Chancen aus, nach 40 Minuten verkürzte der Gegner auf 4:1 und fünf Minuten vor Schluss belohnte sich Noah K. für seinen unermüdlichen Kampf mit dem Tor zum 5:1 – Endstand.

Ein unspektakulärer aber verdienter Sieg. Die Garenfelder waren jederzeit Herr im eigenen Haus und hielten einen gut spielenden Gegner in Schach. Weiter geht es am kommenden Samstag mit dem Auswärtsspiel bei der TSG Sprockhövel (4. Platz, 7 Spiele, 18 Punkte). Eine schwierige Aufgabe, die es zu lösen gilt. Nur ein Sieg hilft, um den Traum vom Titel weiter träumen zu dürfen.

 

Die Mannschaft:

Keeper Samuel, Joscha (1), Noah K.(1), Leon (1), Romy (2), Ceddi, Noah Z., Luan, Lucian, Emre, Salvo

Erste Saisonniederlage im achten Spiel

Die E2 des Fusionsvereins zog gegen den Gegner aus Hohenlimburg – Holthausen zum ersten Mal den Kürzeren und verlor denkbar knapp mit 3:4 (2:1)

Das Heimteam begann wie immer: Von Beginn an spielte es zügig nach vorne, süchtig nach dem obligatorischen frühen Tor und kreierte erste Chancen. Es dauerte nur bis zur dritten Minute: Romy behauptete halblinks den Ball, spielte diagonal zum einlaufenden Emre, der das Leder platziert und unhaltbar unten rechts in die Maschen knallte – 1:0. Das Offensivspiel klappte prima, Lucian behauptete sich gegen 3 Gegner, sein Abschluss war dann leider zu unplatziert. Nach einer Viertelstunde kam der Gegner besser ins Spiel, die Garenfelder wurden früh unter Druck gesetzt. Nach einer Ecke erzielte der Gegner den Ausgleich. Unbeirrt versuchten die Männer des Trainerduos Morando / Özen, ihre Stärken auszuspielen. Der enorm fleißige Leon hatte einen gefählichen Abschluss (17.). Nach einer schönen Kombination über Romy und Ceddi kam der Ball zu Joscha, der sich die Chance nicht nehmen ließ und zum 2:1 traf (20.). Im direkten Gegenzug blockte Leon in höchster Not einen Schuss ab, der wohl das Unentschieden bedeutete hätte. So ging es nicht unverdient mit der knappen Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang kam es zu einem offenen Schlagabtausch: Der Beginn gehörte wieder den Hagenern. Romy aus der Distanz, Noah K. und Ceddi konnten ihre Chancen aber leider nicht nutzen. Der Gegner spielte nun auch mit offenem Visier und ging durch einen Doppelschlag (32., 33.) mit 3:2 in Führung. Keeper Samuel hatte zuvor zweimal in höchster Not prima pariert, war dann allerdings machtlos. Die Hagener ließen nicht nach, fanden aber nicht zu ihrer gewohnten Offensivstärke und hatten Glück, dass die Gäste beste Konterchancen ausließen. Einmal prallte das Leder an den Pfosten, viermal hielt Samuel spektakulär. In der 40. Minute zog der Gegner auf 2:4 davon; erst beim dritten Nachschuss zappelte das Leder im Netz. In den letzten 10 Minuten kämpften sich die Hagener nochmal in das Spiel und kamen zu einigen Abschlüssen. Leider ohne Erfolg. Mit der letzten Aktion des Spiels gelang wieder Joscha noch der Anschlusstreffer zum 3:4. Von der Strafraumgrenze zog er trotz Bedrängnis mit seiner linken Klebe ab, das Leder zischte in den linken Winkel.

Mit feuchten Augen trottete das Team vom Platz. Die Trainer gingen sofort in die Analyse und bauten das Team wieder auf. Verlieren fühlt sich nicht gut an, gehört aber nun mal zum Fussball dazu.

Unter dem Strich steht eine etwas unglückliche Niederlage. Der SC sollte aus der zweiten Halbzeit seine Lehren ziehen und am kommenden Donnerstag bei der SV Hohenlimburg (nach 7 Spielen neunter Platz, 6 Punkte) die notwendige Reaktion zeigen. Dann sollte die Chance auf 3 Punkte groß sein.

 

Das Team

Keeper Samuel, Joscha (2), Emre (1), Ceddi, Lucian, Romy, Noah K., Noah Z., Salvo, Leon


Souveräner Auswärtssieg bei Hagen 11

 

Das siebte Saisonspiel, der siebte Sieg!

Die E2 des SC Berchum Garenfeld behielt auch bei heißen Temperaturen einen kühlen Kopf und fuhr Dank einer bravourösen Mannschaftsleistung den nächsten Dreier ein!

 

Wie inzwischen schon typisch für die E2, spielte das Team der Coaches Morando / Özen in den Anfangsminuten forsch nach vorn und fiel den Gegner schon in dessen eigener Hälfte an. In der zweiten Minute spielte Salvo diagonal durch den Fünfmeterraum, Romy war zur Stelle und netzte zum ersten Mal ein – 1:0! Im Gegenzug kombinierte sich der Gastgeber herrlich durch die Garenfelder Ketten und glich postwendend aus. Im Minutentakt ging es weiter: Trotz kräftezehrender heißer Temperaturen, gaben die Rot – Schwarzen mächtig Gas und führten nach einer Viertelstunde verdient mit 4:1. Romy nach einer Emre – Ecke, Romy per Strafstoß und Ceddie im Stile eines Strafraumwuslers nach einem Pfostenschuss von Noah Kural waren die Torschützen. Bis zur Pause hatten die Garenfelder weitere Chancen – leider ohne weiteren Torerfolg.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich. Salvo erhöhte schnell auf 5:1, der Gegner verkürzte im Gegenzug. Romys Doppelpack – einmal nach herrlicher Kombination mit Emre und einmal derbe gestochert – entschied die Partie. 7:2! Die Gastgeber kamen durch ihren auffälligsten Spieler noch zum dritten Tor – Keeper Sam war gegen den Hammer aus 16 Metern komplett machtlos. Yusuf eroberte sich in der Schlussminute noch das Leder und besorgte den 8:3 -Endstand.

Komplett zufrieden klatschten sich die Kicker nach Spielschluss ab. Sam hatte gut zuzupacken, die Abwehr um Joscha, Noah Z., Emre und Yusuf(1) erledigte beste Defensivarbeit und trieb das Spiel zügig nach vorne. Das Mittelfeld (Leon, Luan und Romy(5)) war überall auf dem Platz zu finden und bediente die Stürmer Salvo(1), Noah K. und Ceddi(1) spektakulär.

 Ein verdienter Sieg Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung! In den Schoß fielen dem SC die Punkte definitiv nicht! Jeder Spieler gab wirklich alles und die mitgereisten Fans waren komplett zufrieden!

Am kommenden Samstag (12:15) erwartet die E2 den Drittplatzierten der Liga. Die SG Hohenlimburg Holthausen hat nach ihren 8 Spielen 13 Punkte im Gepäck und wird alles daran setzen, dem Tabellenführer ein Bein zu stellen.


Sechstes Spiel, sechster Sieg

 

Der sechste Spieltag brachte das Heimspiel gegen den TuS Ennepetal. Der SC erwischte eine Sahne erste Halbzeit und ging am Ende als verdienter Sieger vom Platz.

Es gehört fast schon zur Tradition, daß das Team der Trainer Morando / Özen die Spiele offensiv angeht und den Gegner dominiert. So auch an diesem Spieltag. Leon und Romy ließen erste Chancen liegen. Nach 6 Minuten zirkelte Emre eine Ecke auf den Fuss des prima einlaufenden Salvo - 1:0. Den schönsten Angriff der Gastgeber über Salvo und Romy schloss Ceddi blitzsauber zum 2:0 ab (9.). Danach stand der SC etwas tiefer, der Gegner kam zu vereinzelten Chancen, die Keeper Sam aber richtig gut parierte. Kurz vor der Pause erhöhte Yusuf auf 3:0. Der kleine Dribbler behauptete sich im Dreikampf mit körperlich überlegenen Gegnern und zog aus 25 Metern ab. Der Ball senkte sich hinter dem machtlosen Gästekeeper in das Netz.

Als Leon kurz nach Wiederbeginn auf 4:0 erhöhen konnte - was ihn allerdings einen (Milch) Zahn kostete... - war das Spiel gelaufen. Doch die Gäste steckten nicht auf und verkürzten bis zum Abpfiff noch auf 4:2.

Ein insgesamt verdienter Sieg in einem guten Spiel. Die sehr gute erste Halbzeit war heute entscheidend.

Am kommenden Samstag soll die Serie bei der SpVgg Hagen fortgesetzt werden. Der Gegner rangiert auf Platz 7 der Tabelle, hat jedoch erst 4 Spiele gespielt.

 

Das Team

Keeper Sam, Noah K., Noah Z. Salvo (1), Romy, Yusuf (1), Emre, Leon (1), Ceddi (1), Joscha, Luan

Sieg in spannendem Spitzenspiel

Am 5. Spieltag konnte das Team tatsächlich den fünften Sieg einfahren. Dieses Mal waren Cleverness, Entschlossenheit und Ärmel-hoch-krempeln gefragt.

 

Nach einer kurzen Abtastphase war den zahlreichen Fans klar: Heute wird es endlich mal Ernst. Mit der Wetteraner Jugendoffensive hatte das Team der Coaches Morando / Özen eine harte Nuss zu knacken. Die Gäste kickten beherzt nach vorne, nur zu Beginn der Partie war der SC in der Lage, das gegnerische Tor zu gefährden. Nach einem Eckball ging der Gast in Führung (6.) und war in der ersten Halbzeit das etwas bessere Team. Der SC kam nicht wie gewohnt in die Spur. Dennoch steckten die jungen Kicker nicht auf und kamen auch zu einzelnen Abschlüssen. Emre nagelte einen Flachschuss an den Pfosten, Leon verzog den Nachschuss. Die Gäste kamen dreimal zu gefährlichen Chancen, die Keeper Sam alle hervorragend parierte. Kurz vor der Pause konnte Joscha sich in bester Stürmermanier durchsetzen, war einen Fuss eher am Ball als sein Gegenspieler, tunnelte den Gästekeeper und das Leder kugelte in aller Ruhe über die Linie - 1:1 zur Pause.

In der Pause zogen die Trainer Konsequenzen; sie stellten in der Defensive um auf Manndeckung, dadurch konnte das Berchumer Mittelfeld offensiver agieren. Sofort fanden die Kicker wieder besser in die Spur und kamen endlich zu guten Chancen. Luan erarbeitete sich den ersten Abschluss, der Keeper parierte zur Ecke. Diese servierte Noah K. auf den Fuß von Romy, die einen Gegner austanzte und zum 2:1 einnetzen konnte (30.). 5 Minuten später erkämpfte sie sich in der eigenen Hälfte das Leder, zog auf und davon und konnte auf 3:1 erhöhen. Postwendend die Antwort der Gäste; bei einem pfiffigen Schlenzer war Keeper Sam die Sicht verdeckt, der Ball flutschte platziert ins lange Eck. 3:2. Doch die Schwarz - Roten ließen sich den Sieg nicht nehmen, setzten zwei weitere blitzsaubere Konter und konnten durch Romy und Noah zum 5:2 - Endstand knipsen.

Unter dem Strich ein prima Spiel gegen den bisher besten Gegner. Vielleicht ist der Sieg etwas zu hoch ausgefallen. Die jungen Kicker ließen sich völlig verdient feiern.

Weiter geht es am 15.04. Dann ist der TUS Ennepetal zu Gast in Garenfeld. Das Team wird alles daran setzen, die weiße Weste zu bewahren.

Die Mannschaft:

Keeper Sam, Yusuf, Emre, Leon, Noah K. (1), Romy (3), Joscha (1), Salvo, Ceddi, Luan


3 Punkte im Schneegestöber von Silschede

Die E2 rockt weiter die Liga, lässt sich weder vom starken Gegner noch frostiger Kälte beeindrucken

 

Temperaturen deutlich unter Null, ein scharfer Wind, Schneetreiben und ein guter Gegner - die jungen Kicker der Spielgemeinschaft hatten an diesem Samstag einige Hürden zu meistern. Nach Absprache mit dem Gegner wurde das Spiel tatsächlich angepfiffen.

Die Berchumer erwischten einen Schnellstart, schnürten den Gastgeber in der eigenen Hälfte ein und gingen resolut zu Werke. Erste Torabschlüsse verfehlten noch das Ziel. Romy (5.) und Yusuf (7.) brachten den SC per Doppelschlag in Führung. Nach einer Viertelstunde sorgte der heute richtig emsige Leon mit zwei Sahnetreffern sogar für das 3:0 und 4:0. Das Spiel schien gelaufen.

Doch es kam anders: Sogar in der Fussballbundesliga soll es Spiele geben, die aus unerfindlichen Gründen komplett kippen; Silschede kam innerhalb von 2 Minuten auf 2:4 heran. Das war der Pausenstand. Als nach der Pause noch einige Zuschauer im Warmen weilten, konnten die Gastgeber auf 3:4 verkürzen und es wurde enorm spannend. Der SC nahm den Kampf an und schmiss sich in alle Bälle, Keeper Sam hatte Schwerstarbeit zu verrichten und die gesamte Mannschahft kämpfte aufopferungsvoll bis zum Abpfiff.

Am Ende steht ein knapper und etwas glücklicher Auswärtssieg bei extremen Witterungsverhältnissen. Als die Kicker vom Platz kamen, kullerten tatsächlich einige Tränen. Die Kälte hatte ihnen doch arg zugesetzt. Umso mehr darf das ganze Team, Trainer und Fans stolz sein, dieses Spiel gewonnen zu haben. Respekt von meiner Seite!

Bis zum nächsten Spiel am Mittwoch sollten alle Tränen getrocknet, alle Füße wieder Gefühl haben und die Temperaturen deutlich angenehmer sein. Im letzten Spiel vor den Osterferien erwartet der SC mit der Wetteraner Jugendoffensive den aktuell Viertplatzierten der Liga. Ein neuerlich spannendes Spiel bahnt sich an.

 

Das Team:

Keeper Sam, Noah Z, Noah K, Romy(1), Emre, Salvo, Yusuf(1), Leon(2), Joscha, Ceddi, Luan,

Dritter Sieg im dritten Spiel - E2 mehr als im Soll

Am dritten Spieltag der Saison kam es zum Heimspiel gegen Hohenlimburg Holthausen 2. Die jungen Kicker vom Trainergespann Morando / Özen erwischten erneut einen Sahnetag und wiesen den bisher stärksten Gegner deutlich in die Schranken.

Die E2 fand sofort in die Spur und setzte das Offensivfeuerwerk der letzten Spiele fort. In wirklich ansehnlichen und mit teilweise One-Touch-Spielzügen wurde die gegnerische Defensive auseinandergezogen und löchrig gespielt. Bis zur Pause schraubte das Team das Ergebnis bereits auf 8:1 und der Sturmlauf wurde bis zur 50. Minute durchgezogen. Am Ende stand mit 17:1 der nächste Kantersieg. Die Gäste steckten jedoch nie wirklich auf und versuchten mitzuhalten, sodass die Berchumer Defensive einige Male vor Herausforderungen gestellt wurde und diese zumeist glänzend bewältigte.

Aus einem tollen Team ist an diesem Spieltag niemand hervorzuheben. Klasse, wie sich alle Spieler in den Dienst der Mannschaft stellten und auf unterschiedlichen Positionen ihr Bestes gaben. Es war ein Sieg der kompletten Mannschaft!

Weiter geht es am kommenden Spieltag mit dem Auswärtsspiel bei FC Silschede 2. Der Gegner rangiert mit 2 gewonnen Spielen auf Platz 3 der aktuellen Tabelle. Ein Spitzenspiel deutet sich an.

 

Die Mannschaft:

Keeper Sam, Noah Z., Leon (1), Luan (1), Ceddi, Yusuf (3), Salvo (1), Romy (6), Lucian (2), Emre (1), Noah K. (1)


 

Traumstart zur Rückrunde in der Kreisliga B

Nach dem furiosen Titelgewinn in der abgelaufenen Hinrunde startet die E2-Jugend des SC Berchum Garenfeld nun in der Kreisliga B. An den ersten beiden Spieltagen gab es die ersten Duftnoten

Etwas ünglücklich in der Ligenkonstellation ging es am ersten Spieltag gegen die Drittvertretung des eigenen Vereins. Das Team der beiden Coaches Morando und Özem spulte ein wahres Offensivfeuerwerk ab und behielt mit 14:0 (8:0) deutlich die Oberhand. Zum Trost der Dritten bleiben die Punkte wenigstens zuhause.

Personell stark ersatzgeschwächt und daher mit nur einem Auswechselspieler nahm das Team am zweiten Spieltag das Auswärtsspiel beim FSV Gevelsberg II in Angriff. Die Gevelsberger hatten am ersten Spieltag auch einen Dreier verbuchen können. Die mitgereisten Fans erwarteten ein enges Spiel. Doch es kam anders: Aus der (personellen) Not eine Tugend machend, hatten die Coaches des SC die Mannschaft komplett neu geordnet. Dass Samuel zwischen den Pfosten stand, war noch das Normalste. Yusuf spielte als zentraler Abwehrspieler, Joscha und Emre besetzten die Außenpositionen. Leon und Noah Kural wuselten im offensiven Bereich, Romy erwischte in zentraler Position einen Sahnetag. Lucian bereicherte das Team und ordnete sich bei Bedarf gerne rechts offensiv ein. Nach erstem kurzen Abtasten sorgte Leon nach 5 Minuten per trockenem Flachschuß für das 1:0. Das sorgte für das nötige Selbstvertrauen und die jungen Berchumer spielten ein grandioses Spiel.  Noah und Romy kombinierten sich durch die gegnerischen Reihen zum 2:0 (9.). Beide mit je einem weiteren Treffer stellten das Ergebnis bis zur Pause auf 4:0. Dem mitgereisten Fanblock wurde bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mächtig eingeheizt. Clever stellten die Trainer die Mannschaft auch in der zweiten Halbzeit ein. Die Kicker wechselten mühelos die Positionen, der Spielfluss ging dadurch nicht verloren. Lucian schraubte per Abstaubertor kurz nach Wiederbeginn das Ergebnis auf 5:0, danach drehte v.a. Noah so richtig auf und verbuchte im zweiten Durchgang drei weitere Tore, Romy erzielte das zwischenzeitliche 8:1 – die Gastgeber waren zuvor durch einen clever gespielten Konter zum Ehrentor gekommen. So stand es nach 50 Minuten 9:1.

Unter dem Strich ein tolles Spiel der gesamten Truppe, die heute in Yusuf, Noah und Romy ihre auffälligsten Akteure hatte. Weiter geht es am kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen SV Hohenlimburg. Die Gäste geben als Tabellensechster ihre Visitenkarte in Berchum ab.

Das Team

Keeper Samuel, Lucian (1), Joscha, Yusuf, Emre, Romy(3), Leon(1), Noah K.(4)