In dem bisher schwächsten Spiel der Saison behielt der SC aufgrund der besseren ersten Halbzeit zwar auch im sechsten Spiel seine weiße Weste, allerdings machte die schwache zweite Halbzeit nicht gerade warm ums Herz. Man muss an dieser Stelle zugeben, dass die D1 das Spiel wieder völlig im Griff hatte, Tom Jürgensmann musste nicht einen Schuss auf das Tor hinnehmen, aber das Spiel nach vorne, das kreieren von Chancen und das Auswerten der wenigen Möglichkeiten haben wir in dieser Saison einfach schon wesentlich besser gesehen.

 

Pressebericht:

 

Hagen 11 D2 - SC B/G D1 0:3 (0:3)

 

In keinem guten Kreisliga-Spiel stand das Ergebnis bereits zur Halbzeit fest. Die D1 des SC ließ zwar nach hinten nichts zu, Tom Jürgensmann im Tor musste nicht einen Schuss parieren, aber nach vorne hat man diese Saison schon bessere Leistungen sehen können. Verstrickt in vielen Zweikämpfen und viel zu vielen Einzelaktionen kam kein wirklicher Spielfluss zustande, der Gegner begnügte sich zudem damit, das Tor zu verteidigen und Spieler auszuwechseln.   

Benjamin Mulzer schoss nach 5 Minuten das 1:0, Timo Kowaczek verwertete in Mittelstürmer-Manier einen Abstauber zum zweiten Treffer, ehe wiederum Benny mit einem platzierten Weitschuss bereits nach 23 Minuten für den Endstand sorgte. 

 

Es spielten (und trafen):

Tom Jürgensmann, Bastian Göbels, David Weßnitzer, Lukas Schmidt, Abderrahim Achkif, Benjamin Mulzer (2), Max von Dewitz, Timo Kowaczek (1), Vince Kadji, Todor Hristov, Moritz Seelig, Mohammed Berrehouma, Ben Ganskow      

 


Pokalachtelfinale

 

SG Schwelm/Linderhausen D1 - SC B/G D1 0:3 (0:0)

 

Vorneweg: Ascheplatz ist doof!

 

Es war das zu erwartend schwere Spiel auf dem sehr schwer zu spielenden Platz. Der SC beherrschte zwar Ball und Gegner, kam aber kaum in die gefährlichen Räume und zwingende Chancen waren Mangelware. Die SG stellte sich zudem mit sieben Feldspielern 20 Meter vor das eigene Tor und versuchte mit den lang herausgeschlagenen Bällen irgendwas anzufangen. So kam es, dass das Team erstmals in den ersten 30 Minuten ohne Torerfolg in die Halbzeit gehen musste.

Zunächst verlief das Spiel auch in Hälfte zwei ähnlich, der Fusionsclub rannte an und blieb immer wieder an einem Bein des Gegner kleben. Die Arbeit sollte sich aber lohnen, nach 45 Minuten war der Bann gebrochen. Vince Kadji setzte sich über links durch und steckte auf Timo Kowaczek durch, der den Ball nur noch ins Tor schieben musste. Fünf Minuten später stellte Moritz Seelig nach einem Standard auf 2:0, den Schlusspunkt setzte in der letzten Minute schließlich Kapitän Benjamin Mulzer mit feiner Einzelleistung. So wurde letztlich doch souverän und absolut verdient der Einzug ins Kreispokal-Viertelfinale geschafft.

 

Auch in der Nachbetrachtung kann ich nur noch mal festhalten: Kunstrasen ist so schön!

 

Es spielten (und trafen):

Tom Jürgensmann, Bastian Göbels, David Weßnitzer, Lukas Schmidt, Abderrahim Achkif, Benjamin Mulzer (1), Max von Dewitz, Timo Kowaczek (1), Vince Kadji, Todor Hristov, Moritz Seelig (1), Mohammed Berrehouma      


Spiel BeGa - TuS Wengern 11.11.2017

SC B/G D1 – TuS Wengern D1 3:1 (2:1)

 

Da ist es passiert. Die D1 kassierte das erste Gegentor der Pflichtspielsaison. Und das verdient. Nach der 4 Wochen langen Herbstpause fand das Team nicht zu ihrem Spiel, ließ sich aber auch auf die harte Gangart des Gegners ein und verzettelte sich in vielen Zweikämpfen. Zwar traf Vince Kadji nach tollem Lauf zur Führung, die wurde aber recht schnell egalisert, so dass keine Sicherheit ins Spiel der D1 einzog. Ein Abwehrfehler des TuS legte Timo Kowaczek dann aber wenigstens den Halbzeitvorsprung auf.

Aus der Pause kam der SC konzentrierter und vor allem im Spielaufbau wesentlich ruhiger, man zwang den Gegner nun mehr und mehr in die eigene Hälfte und fast folgerichtig erzielte erneut „Matchwinner“ Timo nach feiner Vorarbeit von Vince den jetzt verdienten 2-Tore-Vorsprung. Den baute man zwar trotz zahlreicher aussichtsreicher Abschlüsse nicht mehr aus, ließ im Gegenzug aber auch keine Chance mehr zu so dass am Ende der fünfte Sieg im fünften Spiel gefeiert werden konnte.

 

Es spielten (und trafen):

Noah Klein, David Weßnitzer, Lukas Schmidt , Moritz Seelig, Benjamin Mulzer, Todor Hristov, Vince Kadji (1), Ben Ganskow, Bastian Göbel, Max von Dewitz ,Timo Kowaczek (2)

 


SC Berchum/Garenfeld 53/74

D1-Jugend - Saison 2017/2018

 
 

 

 



Trainer/Mannschaftsverantwortlicher

Trainer:                          Alexander Neuß            Tel.: 0170/5205719

                                      alex-robin-neuss@web.de

 

Trainer:                          Michael Mulzer            Tel.: 0171/2668963  

                                      

                     

Co-Trainerin:                   Sarah Zinn                  Tel.:

 

 


Kontaktdaten

Trainer:

Alexander Neuß,

Handy: 0170/5205719

Telefon: 02331/488446

E-Mail: alex-robin-neuss@web.de

 

Co-Trainer:

Michael Mulzer

Handy: 0171/2668963

 

Co-Trainerin:

Sarah Zinn

 

Trainingszeiten

Mittwoch:

17.oo - 18.30 Uhr, Waldstadion Garenfeld

Freitag:

16.30 - 18.00 Uhr, Waldstadion Garenfeld